Insel-Bücherei

Der Katalog der Sammlung Jenne

Insel-Bücherei, die Kataloge der Sammlung Jenne

Faszination Inselbücherei

Die Insel-Bücherei beginnt mit drei großen Namen der deutschen Literaturgeschichte, dem Verleger und Begründer des Insel-Verlags Anton Kippenberg, dem Schriftsteller Stefan Zweig, dessen Dichtungen mit der „Schachnovelle" ihren Höhepunkt und auch ihr Ende gefunden hatten.

Die Insel-Bücherei wurde 1912 von Anton Kippenberg gemeinsam mit Stefan Zweig gegründet. Das gemeinsame Ziel war, eine Buchreihe zu schaffen, die das gesamte Spektrum der Weltliteratur erfasst, preiswert ist aber sich vom als Textband verwendeten Billigbuch durch eine gehobenere Ausstattung absetzt. So konnte eine Bibliothek in der Bibliothek geschaffen werden und so ist es auch gelaufen. Tausende von Bücherfreunden haben in den vergangenen ... weiter lesen

Der Katalog der Sammlung Jenne

1986 kramte ich aus meiner Erstausgabensammlung deutscher Dichtung des 20. Jahrhunderts etwa 20 Insel-Bändchen heraus, es waren Titel von St. Zweig, Rilke, Hesse, Kafka und Binding. Das war das Geburtsjahr meiner Sammlung der Insel-Bücherei. Dazu kamen dann noch 20 Bändchen aus dem Bücherschrank und Regal meiner Mutter, meist noch aus der Zeit des 1. Weltkrieges, darunter auch eine einfach broschierte Kriegsausgabe von IB Nr. 1 Rilke: Die Weise von Liebe und Tod des Christoph Rilke, versehen mit einem Ex Libris meiner Mutter. Daraus wurde schließlich eine stattliche Sammlung von 130 der seltenen Kriegsausgaben, wie sie im 2.Band des Kataloges beschrieben sind. Hähner, Schirgel u. a. haben schließlich noch über 60 weitere Titel ... weiter lesen